Abenteuer Weltreise: So finanziert ihr euch den großen Traum

Weltreise, Reisealltag, Finanzplanung, reisen, work and travel, Reisetipps

Einmal im Leben eine Weltreise machen, viele träumen davon und einige wenige wagen das große Abenteuer. Wer von uns hat sich nicht im Kopf ausgemalt, wie schön es doch wäre, die große weite Welt zu erkunden. Auch ich könnte es mir eines Tages vorstellen, für ein Jahr den Alltag hinter mir zu lassen. Doch hinter so einem großen Abenteuer steckt natürlich viel Planung, insbesondere finanzielle Angelegenheiten müssen geregelt werden.

Wie viel Geld benötigt man eigentlich? Wie bereitet man sich am besten darauf vor? Welche Länder sind teurer und welche günstiger? Fragen über Fragen. Oftmals ist es genau diese finanzielle Angst, die uns davon abhält den großen Schritt zu wagen. Um Klarheit zu schaffen und euch vielleicht sogar ein wenig zu ermutigen, habe ich mir überlegt diesen Beitrag zu schreiben. Dabei habe ich mir Hilfe geholt und direkt an der Quelle nachgefragt: bei Weltreisenden selbst. Wer könnte bessere Tipps geben als jene, die schon eine Weltreise gemacht haben oder gerade mittendrin sind. Ich habe ihre wertvollen Antworten zusammengefasst und möchte euch anhand dieser hilfreiche Tipps für vor und während der Reise geben.

Vorbereitung auf die Weltreise

Wie schon vorher erwähnt, ist das Planen einer Weltreise sehr zeitintensiv und auch die Finanzen sollten gut vorbereitet werden. Ich möchte euch im folgenden Abschnitt einen kurzen Überblick geben, was es zu beachten gibt.

Das Budget und die Route

Viele werden sich wahrscheinlich die Frage stellen: Wie viel Geld braucht man eigentlich für eine Weltreise? Eine exakte Antwort zu geben ist hier ziemlich schwer und könnte individueller nicht sein. Manche hatten 14.000 Euro zur Verfügung und kamen damit ein Jahr aus, andere wiederum sind mit 3.000 Euro gestartet und schon ein paar Jahre unterwegs.

  • Überlegt euch in einem ersten Schritt wie viel Geld ihr maximal bereit seid, in die Weltreise zu investieren. Seid dabei realistisch und schaut euch eure aktuelle Situation an. Wollt ihr in Hotels übernachten oder habt ihr kein Problem zu zelten und in Hostels zu schlafen? Möchtet ihr währenddessen arbeiten? All diese Dinge spielen eine große Rolle beim Budget.
  • Anhand des Budgets könnt ihr im zweiten Schritt eure ungefähre Reiseroute skizzieren und bestimmen, wie lang ihr unterwegs sein wollt. Stellt euch folgende Frage: Welche Länder will ich unbedingt sehen und wie ist das Preisniveau im jeweiligen Land? Christina hat sich bei ihren Reisen z.B. ein durchschnittliches Tagesbudget von 33 Euro gesetzt, das natürlich je nach Land variiert. Für Neuseeland wird das nicht ausreichend sein, wohingegen man in einem Land wie beispielsweise Afrika mit deutlich weniger pro Tag auskommt. Bei meiner Recherche bin ich auf weltreise-info.de gestoßen. Hier könnt ihr euch ein ungefähres Tagesbudget pro Land berechnen lassen und bekommt so ein Gefühl für die jeweiligen Länder und ihre Kosten. Länder wie der autonome Kleinstaat Hongkong, Kanada, Neuseeland und Costa Rica sind um einiges teurer als der Iran, Indien, Vietnam oder Kambodscha.

Die finanzielle Planung

Genauso wie euer Budget für das Abenteuer Weltreise individuell ist, so ist es auch die finanzielle Vorbereitung. Manche verdienen gut und schaffen es eine größere Summe auf die Seite zu legen, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Wiederum andere haben noch zusätzlich einen Nebenjob. Egal ob ihr eher zur ersten oder zweiten Gruppe gehört, folgend möchte ich euch ein paar Tipps geben, die dem einen oder anderen von euch hoffentlich nützlich sind:

  • Erstellt vor der Weltreise einen Haushaltsplan und dokumentiert eure täglichen Einnahmen und Ausgaben. So habt ihr eure anfallenden Kosten im Überblick und erkennt mögliche Kostenfallen. Ich habe hier schon einmal einen Artikel dazu geschrieben. Wojtek von wayofpirate empfiehlt die Reisekostentabelle von Geh-Mal-Reisen. Mit dieser hilfreichen Tabelle plant ihr nicht nur eure Reise, sondern könnt euch auch einen Sparplan erstellen.
  • Bessert euch euer Reisebudget mit einem Nebenjob auf. Matthias von livebythesun hat neben seinem Vollzeitjob in einer Fahrschule gearbeitet und Julia, ebenfalls von livebythesun, im Supermarkt. Welche spannenden Plattformen es noch so gibt, könnt ihr in diesem Beitrag von mir nachlesen.
  • Überweist jeden Monat eine gewisse Summe per Dauerauftrag auf euer Sparkonto, welches ihr bis zu eurer Abreise nicht anrührt.
  • Bedenkt bei eurer Planung auch eure jetzigen Fixkosten wie Miete, Versicherungen etc. Bei einer einjährigen Weltreise weiterhin Miete für eine leerstehende Wohnung zu zahlen ist sehr kostspielig. Falls es euer Vertrag erlaubt, könnt ihr die Wohnung untervermieten. Falls nicht, ist es besser, rechtzeitig alle Verträge (Internet/TV/Handy, Mietvertrag, Autoversicherung, Fitnessstudio etc.) zu kündigen.
  • Stichwort Verzicht: Viele Weltreisende haben ihren Alltag eine Zeit lang vor Reiseantritt umgekrempelt, indem sie beispielsweise zu Hause gekocht haben statt auswärts zu essen und kleinere Ausflüge statt großer Urlaube gemacht haben. Ein bewusster minimalistischer Konsum spart viel Geld und schon außerdem die Umwelt.

Weltreise, Reisealltag, Finanzplanung, reisen, work and travel, Reisetipps

Finanzen während der Weltreise

Sparen im Reisealltag

  • Schon einmal etwas von Couchsurfing und Housesitting gehört? Beim Couchsurfen könnt ihr euch kostenlos auf dem Sofa oder Gästebett einer Privatperson einmieten und so gleich Locals kennenlernen. Beim Housesitting bewohnt ihr ein Haus, während die Eigentümer auf Urlaub sind und „bewacht“ es in dieser Zeit.
  • Ein weiterer Kostenfaktor ist das Fliegen. Auf Buchungsplattformen wie flugidealo, kayak, und sta travel findet ihr günstige Flüge. Oder ihr macht es wie Sina und Niels von Travel Owls und begebt euch per Anhalter auf Weltreise. Ihr habt richtig gelesen: Die beiden erkunden die Welt ohne in ein Flugzeug zu steigen. Sie haben ein Budget von 5 Euro pro Tag und Person. Das Pärchen rät jedem auf Weltreise zu gehen und sich ein Tageslimit zu setzen. Ganz wichtig für die beiden: Komfortzone verlassen und auf der Reise etwas wagen.
  • Die andere Alternative ist das Reisen mit dem Bus. Es dauert zwar länger und ist anstrengender, aber es ist eine kostensparende Alternative bei der ihr auch mehr von Land und Leuten kennenlernt als während eines Fluges.
  • Um euer Reisebudget während der Weltreise aufzubessern, bietet sich work and travel an. Dabei arbeitet ihr für ein Gehalt oder Kost und Logis. Vor allem in den teuren Ländern wie Australien und Neuseeland ist das sehr üblich.

Weltreise, Reisealltag, Finanzplanung, reisen, work and travel, Reisetipps

Persönliche Finanztipps

Bei meiner Befragung habe ich die Weltenbummler auch nach ihren ganz persönlichen Reise-Finanztipps gefragt und möchte ein paar von diesen mit euch teilen:

  • Tatjana hat sich vor ihrem Abenteuer Zeit genommen, sich so viel wie möglich über die Reiseländer zu informieren. So konnte sie die Kosten besser einschätzen und es erwarteten sie keine großen Überraschungen.
  • Yasmine und Cornel von limettengruen.com würden jedem langsames Reisen empfehlen. Sie bevorzugen es mit dem eigenen Auto unterwegs zu sein und empfehlen, nicht nur Touristenpfaden zu folgen.
  • Sinas und Niels Tipp: die Reise nicht vom Geld abhängig zu machen. Wo ein Traum ist, ist auch eine Reise! Nutzt die Möglichkeiten während der Reise Geld zu verdienen.

Zum Schluss möchte ich mich von ganzem Herzen bei diesen mutigen Menschen bedanken. Mich erreichten ihre Mails und Nachrichten aus weiter Ferne. Sie haben sich die Zeit genommen, meine Fragen zu beantworten inklusiver persönlicher Finanztipps. Besucht unbedingt ihre Social Media-Kanäle und holt euch wertvolle Reisetipps und Inspiration. Diese verlinke ich euch noch einmal weiter unten.

Spielt ihr mit dem Gedanken eine Weltreise zu machen oder habt ihr schon eine gemacht? Ich freue mich von euren Erfahrungen zu hören!

Bis bald,

 

eure Nikolina

 

Blogs:

http://www.christinasreise.com/

https://www.instagram.com/tatjjf/

https://www.livebythesun.de/

https://www.youtube.com/c/travelowls

https://www.limettengruen.com/

https://wayofpirate.com/

Vielleicht gefällt dir auch