Alle Finanzprofis befolgen diese drei einfachen Tipps, bevor sie ihr Geld anlegen

Rechne nie mit Geld, das du noch nicht hast

„Das Urlaubsgeld kriege ich in ein paar Wochen und wenn mir meine Mitbewohnerin endlich die 100 € zurückgibt, die sie mir seit Weihnachten schuldet, ist mein Konto eh wieder gut befüllt. Da kann ich jetzt schon mal kurz ins Minus gehen und mir die neuen Sneakers leisten.“ Wenn dir solche Gedanken bekannt vorkommen, führ dir zuerst Nikolinas Tipps zum Sparen zu Gemüte, denn von einer erfolgreichen Geldanlage bist du noch einen Schritt entfernt.

Erst wenn du es geschafft hast, auch für unvorhergesehene Notfälle und darüber hinaus etwas zur Seite zu legen, kannst du dich damit beschäftigen, dein Geld sinnvoll anzulegen und finanziell unabhängiger zu werden. Um erfolgreich Geld zu veranlagen – es also schneller zu vermehren als auf dem Sparbuch – ist eine Regel ganz besonders wichtig: Rechne nie mit Geld, das du noch nicht hast und lege keinen Betrag fest an, den du in absehbarer Zeit flüssig brauchen könntest. Bei einer Veranlagung, die dir höhere Erträge einbringt, kannst du nämlich nicht sofort wieder über das eingezahlte Geld verfügen.

20% Rendite risikolos?

Wer dir das schnelle Geld verspricht, ist meist der Einzige, der dabei reich wird. Bei der Wahl der richtigen Anlage muss man sich besonders als Finanzneuling auf die Ratschläge von Experten verlassen. Wähle diese sorgfältig aus, bilde dich selbst weiter und beratschlage dich mit deinen Freunden und deiner Familie, bevor du dich entscheidest. Lukrative Veranlagungsformen sind oft mit einem großen Risiko verbunden. Das heißt, je spekulativer und außergewöhnlicher die angepriesene Methode, Wertpapierform oder Investitionsmöglichkeit ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dein Geld zu verlieren. Deshalb empfiehlt es sich, Vermögen auf mehrere unterschiedliche Anlageformen zu verteilen. Vom Finanzmarktprodukt über Immobilieneigentum bis hin zu Edelmetallen ergeben sich viele Möglichkeiten, Kapital sinnvoll zu investieren. In den nächsten Wochen werden wir einige davon vorstellen.

„Sei ängstlich, wenn andere gierig sind. Sei gierig, wenn andere ängstlich sind.“

Das Credo des erfolgreichsten Investors aller Zeiten, Warren Buffett, gilt auch im Kleinen: Der Finanzmarkt wird von Emotionen regiert. Besonders Kleinanleger lassen sich oft von reißerischen Informationen dazu verleiten, nicht durchdachte Impulsentscheidungen zu treffen. So kann Angst den Wert eines börsennotierten Unternehmens ins Bodenlose fallen lassen, ein Zeitpunkt, an dem findige Investoren meistens billig kaufen. Gleichzeitig kann Euphorie die Preise schnell nach oben treiben, was wiederum eher zur Vorsicht mahnen sollte.

Die Beurteilung, ab wann ein Wertpapier günstig oder zu teuer gehandelt wird, ist nicht immer einfach und beschäftigt eine eigene Berufsgruppe.

Vielleicht gefällt dir auch