Nebenjob gesucht? Spannende Jobbörsen und Plattformen

Nebenjob, Nebenbeschäftigung, Job, Plattform, Taskrookie, unijobs, texter, Verdienst

In vielen meiner bisherigen Beiträge habe ich über das Sparen geschrieben, wie beispielsweise auch in diesem Beitrag. Bevor ihr aber überhaupt etwas sparen könnt, muss das Geld natürlich erst einmal verdient werden. Wenn der Vollzeitjob nicht genügend hergibt oder ihr euer Studentenbudget aufbessern wollt, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sein Bankkonto nebenbei noch etwas aufzuhübschen. Ich selber habe neben meinem Studium viele Jobs gehabt. Von diversen Promotionjobs bis hin zu Agenturjobs war so einiges dabei.

Aber auch neben meinem jetzigen Vollzeitjob gehe ich einer Nebenbeschäftigung nach, indem ich diesen tollen Blog mit Inhalt befülle. 😊 Warum ich das mache? Das Schreiben hat mir schon immer Spaß gemacht und mit jedem Beitrag den ich schreibe, lerne ich etwas Neues dazu. Und ich kann euch, allen interessierten Leserinnen und Lesern, mein Wissen weitergeben. Natürlich ist ein weiterer positiver Effekt, dass ich mir etwas dazu verdienen kann. Eine Nebentätigkeit, die Spaß macht und die die Urlaubskassa aufstockt, ist wirklich eine tolle Sache. In diesem Beitrag möchte ich euch ein paar interessante Plattformen vorstellen, die euch auf der Suche nach Nebenjobs hilfreich sein können.

Dienstleistungsplattform Taskrookie

Vielleicht hat der eine oder andere schon von Taskrookie gehört. Die kürzlich erschienene Dienstleistungsplattform ermöglicht es euch sogenannte „Tasks“, also Aufgaben eurer Wahl, gegen entsprechende Bezahlung zu erledigen. Dabei könnt ihr aus verschiedenen Kategorien wie beispielsweise Tierpflege & Betreuung oder Film & Fotografie wählen und euch per Chatfunktion für den Task, der euch interessiert, melden. Die Bezahlung erfolgt abzüglich einer Provision von 10 %. Ihr könnt euch auch einen Filter anlegen, wenn ihr. z. B. nur Aufgaben aus der Kategorie Film & Fotografie machen wollt. Per Mail bekommt ihr dann eine Benachrichtigung, wenn jemand einen Task in der jeweiligen Kategorie eingestellt hat. Stöbert euch durch. Es gibt so einiges zu entdecken!

Jobbörse unijobs

Die Stellenplattform unijobs bietet euch ebenfalls viele spannende Jobanzeigen. Schon einmal bei einer wissenschaftlichen Arbeit mitgeholfen oder beim Schreiben eines Buchs? Solche und viele andere spannende Tätigkeiten findet ihr neben Promotion- und Servicetätigkeiten auf dieser Seite. Ich würde euch auch hier empfehlen, den Filter anzuwenden, um so z. B. gleich einmal bestimmte Orte auszuschließen. Ihr könnt außerdem nach Anstellungsart und Tätigkeit filtern. Eine meiner aufregendsten Tätigkeiten, an die ich über unijobs gekommen bin, war bisher das Mitwirken an einem Motivationsbuch. Ich konnte mich bei Aufbau und Recherche einbringen und so einem Unternehmer beim Schreiben seines Buchs helfen. Das Gute an diesem Job war, dass die Zeiteinteilung sehr flexibel war.

Mit dem Texten Geld verdienen

Für alle von euch, die gerne recherchieren und Texte verfassen, gibt es eine Vielzahl an Optionen in diesem Bereich nebenbei tätig zu werden. Neben Plattformen wie unijobs werdet ihr vor allem in Blogger und Texter Facebook-Gruppen wie Texter Jobs oder Bloggerinnen und Blogger gesucht fündig. In diesen Gruppen werden oft sehr spannende Optionen angeboten. Von der Mithilfe bei einem coolen Fachbuch bis hin zum Websitetexten ist so ziemlich alles dabei.

Außerdem gibt es eine große Auswahl an Textportalen und Content-Börsen, bei denen ihr Werbetexte, Produktbeschreibungen und dergleichen verfassen könnt. Je nach Plattform wird hier oft pro Wort bezahlt. Das fängt bei 1 Cent an und kann sich je nach Qualität der Texte (je bessere Artikel ihr schreibt, desto mehr bekommt ihr pro Wort bezahlt) steigern. Ich persönlich kann euch hier keine konkreten Plattformen empfehlen, da ich diese nicht benutzt habe, sondern, wie oben schon erwähnt, in verschiedenen Facebook-Gruppen aktiver bin. Recherchiert am besten selber nach Erfahrungsberichten zu den Plattformen und lest euch die Bedingungen durch. Falls ihr mit diesen einverstanden seid, spricht nichts dagegen eure Textaffinität dort auszuleben.

Sharing Plattformen

Wie sagt man so schön: sharing is caring und das kann euch heutzutage sogar Geld einbringen. Es ist kein Geheimnis, dass wir eine Konsumgesellschaft sind, die viel Besitz anhäuft. Wieso diesen nicht mit anderen teilen? Auf shareonimo.at könnt ihr verschiedenste Sachen gegen eine Gebühr verleihen, z. B. euer Werkzeug, euer Fahrrad, eure Kamera und vieles mehr. Es handelt sich bei dieser Art von Zuverdienst nicht unbedingt um große Summen. Nichtsdestotrotz finde ich die Idee dahinter sehr nachhaltig mit dem zusätzlichen positiven Nebeneffekt: Ihr könnt euch euer Taschengeld aufbessern.

Nebenjob, Nebenbeschäftigung, Job, Plattform, Taskrookie, unijobs, texter, Verdienst

Steuern und Versicherung

Bedenkt bei eurer Suche nach einer Nebenbeschäftigung immer, dass ihr diese gegebenenfalls auch versteuern und euch zusätzlich versichern müsst. Je nach Art der Beschäftigung und der Höhe eurer Einkünfte pro Jahr, müsst ihr Sozialversicherungsabgaben leisten und Einkommenssteuer zahlen. Wenn ihr euch nicht auskennt oder unsicher seid, wie es in eurem individuellen Fall ausschaut, rate ich euch, die Arbeiterkammer zu kontaktieren, die euch hier professionell beraten kann. Wer euch in solchen Fragen ebenfalls weiterhelfen kann, ist der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB). Dieser ist besonders auf Werkverträge und freie Dienstnehmer spezialisiert. Die erste Beratung ist umsonst und ihr bekommt einen sehr guten Überblick, was ihr wie und wann versteuern müsst.

 

Arbeitet ihr auch nebenbei und welche Plattformen nutzt ihr? Wie immer freue ich mich über eure Kommentare.

 

Bis bald,

 

eure Nikolina

 

You might also like